Adler Green

Vorbildliche Projekte
(2022)

ADLER verfügte bereits in der Vergangenheit über ein breites Sortiment sehr umweltfreundlicher Produkte, viele davon wurden in den vergangenen Jahren seit ca. 2015 neu entwickelt.

Zum einen konnten wir bislang noch nicht alle Anwendungsbereiche unserer Kunden mit ausgesprochen umweltfreundlichen Produkten abdecken, zum anderen fehlte auch eine klare Kommunikation, die es den Kunden ermöglicht, sich in unserem Sortiment entsprechend zu orientieren und gezielt nach einer umweltfreundlichen Beschichtungslösung zu suchen. Beides sollte mit der Entwicklung eines green-Sortiments gelöst werden.

Weiters hat die Marktbeobachtung gezeigt, dass zwar viele Lackhersteller eine „Öko-Schiene“ anbieten, aber kaum Angaben über die konkreten Produkteigenschaften und den entsprechenden Umweltstandard machen. Dem sollte das green-Sortiment einen objektiven Zertifizierungsprozess sowie eine transparente Kommunikation der Ergebnisse auf einem Nachhaltigkeitsdatenblatt entgegensetzen.

Eine dritte Zielsetzung war, das Prinzip der Kreislaufwirtschaft als wesentliche Grundlage unserer Nachhaltigkeitsstrategie in der Produktentwicklung zu verankern und Cradle to Cradle-zertifizierte Produkte anzubieten.

Adler Lacke GmbH & Co KG
Claudia M. Berghofer
Leitung Unternehmenskommunikation ADLER Lacke

„Es ist für uns eine große Freude, dass wir bereits zum zweiten Mal nach 2016, als ADLER den Unternehmens-Award für nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung gewonnen hat, für den TRIGOS nominiert sind. TRIGOS sehen wir als eine Möglichkeit, unser langjähriges, konsequentes Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit sichtbar zu machen und aufzuzeigen, welchen wichtigen Beitrag die Industrie im Bereich der Nachhaltigkeit leistet.“

 

Nominiertenbegründung

ADLER ist Österreichs führender Hersteller von Farben, Lacken und Holzschutzmitteln. Mit der Entwicklung des green-Sortiments, das aktuell 49 zertifizierte Produkte umfasst, deckt ADLER alle Anwendungsbereiche mit umweltfreundlichen Produkten ab. Einzigartig dabei ist die Entwicklung einer internen Nachhaltigkeits-Zertifizierung, die transparent nach außen kommuniziert wird. Darüber hinaus werden die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in die Lackentwicklung integriert und eine ganzheitliche Betrachtung des Produkt-Lebenszyklus umgesetzt, welches sich auch in der Cradle to Cradle-Zertifizierung zahlreicher Produkte aus dem green-Sortiment wiederspiegelt. Mit dem ambitionierten Projekt geht Adler strategisch und zukunftsorientiert an die nachhaltige Transformation des Unternehmens heran. Die Jury hat diesen Weg als vorbildhaft bezeichnet, vor allem wenn er darin mündet, auf lange Sicht das gesamte Sortiment umzustellen

Projektfotos

TRIGOS - Die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften