Inklusion bei Markas

MitarbeiterInnen-Initiativen
(2022)

Chancengerechtigkeit sind bei Markas seit jeher sehr wichtig. Bei der Auswahl von Mitarbeiter*innen spielen Herkunft, Alter, Geschlecht oder bestimmte Einschränkungen keine Rolle. Markas sieht Vielfalt als Stärke, denn die Erfahrung zeigt, dass diverse Teams produktiver und motivierter sind. Wir glauben, dass jeder Mensch – unabhängig von geistigen und körperlichen Voraussetzungen – über einzigartige Talente verfügt und eine Chance auf dem Arbeitsmarkt verdient. Ca. 20% der Arbeitssuchenden haben eine Form der Behinderung. Diese Arbeitskräfte haben wir bei Markas bis dato nicht aktiv angesprochen. Mit unserer Initiative möchten wir gezielt Menschen mit Behinderung adressieren, die aufgrund einer Behinderung auf dem klassischen Arbeitsmarkt vor unüberwindbaren Hürden stehen. Unser Ziel ist es, ihnen einen Arbeitsplatz anzubieten, der optimal auf ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmt ist. Während wir so von der Diversität im Unternehmen profitieren, verhelfen wir diesen Menschen gleichzeitig zu einem eigenen Einkommen und größerer Unabhängigkeit. Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren 80-100 Personen mit Behinderung bei
Markas Österreich zu beschäftigen.

Martina Siebenhandl
Gerlinde Tröstl
Geschäftsführerin

Nachhaltigkeit ist bei uns als Familienunternehmen seit jeher tief in unserer Strategie verankert. Der TRIGOS ist die wichtigste Auszeichnung in Österreich in diesem Kontext und zeigt, wie vielfältig und facettenreich Nachhaltigkeit im Unternehmensumfeld sein kann. Wir nehmen – zumindest auf regionaler Ebene – seit 2017 beim TRIGOS teil, weil er für uns eine tolle Gelegenheit zur eigenen Standortbestimmung ist und wir von den anderen Teilnehmern lernen. Die Nominierung unseres Inklusionsprojekts aus mehr als 130 eingereichten Projekten ist für uns zum einen eine Bestätigung, dass wir uns einem wichtigen Thema widmen und zum anderen ein weiterer Ansporn, auch andere Unternehmen zu motivieren, ein inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen.

Nominiertenbegründung

Die Markas GmbH ist Facility Services Anbieter im Gesundheitswesen und startete die aktive Rekrutierung von Menschen mit Behinderung. Das Unternehmen verbessert den Arbeitsmarkt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und verhilft ihnen gleichzeitig zu einem eigenen Einkommen und größerer Unabhängigkeit. Ganz wesentlich ist der offene und flexible Zugang, wie sich das Recruiting gestaltet: wenn sich ein/e Bewerber*in mit Behinderung vorstellt, versucht das Unternehmen eine passende Stelle im Betrieb zu finden und die Tätigkeitsbereiche für Mitarbeiter*innen entsprechend anzupassen und nicht umgekehrt, wie es oft der Fall ist. Markas beschäftigt aktuell 31 Menschen mit Behinderung und hat das Ziel in den nächsten 3 Jahren 80-100 Mitarbeiter*innen dieser Gruppe im Unternehmen zu beschäftigen. Mit dem Projekt setzt das Unternehmen ein wichtiges Zeichen in Richtung Inklusion und motiviert auch andere Unternehmen, sich stärker dafür zu engagieren und gesellschaftliche Barrieren abzubauen.

Projektfotos

TRIGOS - Die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften