hollu: Die Vision von einer besseren Welt – und wie sie wahr wird!

Vorbildliche Projekte
(2019)
Simon Meinschad
Geschäftsführer hollu Systemhygiene GmbH

„Die Menschheit steht vor großen Herausforderungen: Ressourcen schrumpfen, täglich wird Lebensraum für Mensch und Tier zerstört, die Klimaerwärmung schreitet rasant voran. Ohne entschlossenes Gegensteuern werden diese Probleme immer schwerer beherrschbar. Wir haben uns dazu entschieden, jetzt aktiv zu werden und haben die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zum strategischen Rahmen unserer täglichen Arbeit gemacht. Stellen Sie sich vor, wie viel wir bewegen können, wenn sich alle Unternehmen, Organisationen und jeder Einzelne auf diesem Planeten an diesen Zielen ausrichtet!“

Nominiertenbegründung

Die Tiroler hollu Systemhygiene GmbH produziert und liefert seit vielen Jahren Hygienelösungen für gewerbliche Anwender. Neben chemischen Reinigungsprodukten bietet das Unternehmen Hygienepapier, Reinigungshilfsmittel, Reinigungsmaschinen- und Geräte an. Dabei zeigt es seit vielen Jahren ein solides Engagement für verantwortungsvolles Wirtschaften. Die Integration der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN wurde in den letzten Jahren vertieft und der strategische Leitrahmen für zukünftige wirtschaftliche Aktivitäten weiter ausgebaut. Die Reflexion des Unternehmens geht klar über den Durchschnitt der praktizierten Betätigungsfelder im Bereich der Nachhaltigkeit hinaus. hollu wirkt transformativ und zeigt, dass Nachhaltigkeit kein Luxus sein muss und sich jedes Unternehmen strategisch und systematisch mit den UN-Nachhaltigkeitszielen auseinandersetzen kann.

Projektfotos

TRIGOS - Die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften