Donnerstag 25. Mai 2017

Gewinner über TRIGOS

So lohnt sich eine Teilnahme am TRIGOS!

 

bellaflora ist Österreichs führender Gartencenterbetreiber. Daraus erwächst uns eine enorme Verantwortung. Wir haben Vorbildwirkung für alle, die sich mit Gartenbau beschäftigen. Wenn wir zum Beispiel chemisch-synthetische Pestizide auslisten, in den eigenen Filialen nur mit naturnahen Pflanzenschutzmitteln arbeiten und auch nur solche verkaufen, dann zeigen wir, dass das möglich ist. Wenn wir mit unseren Lieferanten gemeinsam den ersten nachhaltigen Standard für den Zierpflanzenbereich entwickeln und umsetzen, dann haben wir weit in die Gesellschaft hineingewirkt. Und wenn wir dann mit der bedeutendsten Auszeichnung für Nachhaltigkeit, dem TRIGOS ausgezeichnet werden, ist das der größte Ansporn für uns, diesen Weg weiter zu gehen.

 

Isabella Hollerer, Leitung Nachhaltige Entwicklung, bellaflora Gartencenter GmbH, TRIGOS Gewinner 2016

   

Die wiederholte Anerkennung unseres nachhaltigen Handelns mit dem renommierten TRIGOS ehrt uns sehr. Damit dürfen wir uns mit „Blühendes Österreich“ und unserer Partnerschaft mit der Naturschutzorganisation Birdlife in die Reihe von ausgezeichneten Initiativen einreihen, die sich in vielfältiger Weise für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. In diesem Sinn möge der TRIGOS uns alle motivieren weiterhin den Weg eines blühenden Österreichs zu gehen.

 

Tanja Dietrich-Hübner, Leitung der Stabstelle Nachhaltigkeit der REWE International AG, TRIGOS Gewinner 2016

   

Die Verantwortung gegenüber Mensch und Natur wird auf allen Ebenen des Unternehmens gelebt: beim Einkauf ökologischer, nachwachsender Rohstoffe, bei der Herstellung und der Verpackung der Produkte, beim fairen Umgang mit Kunden und Lieferanten genauso wie mit den Kollegen untereinander. Wir freuen uns, dass wir von der Jury bereits mehrmals für unser gesellschaftliches und ökologisches Engagement mit dem TRIGOS gewürdigt worden sind.

 

Kuno Haas, Geschäftsführer Terra Möbel GmbH, TRIGOS Gewinner 2016

   

Mit dem TRIGOS wurde vor mittlerweile 13 Jahren die Auszeichnung schlechthin für nachhaltiges Engagement in Österreich geschaffen. Was den TRIGOS so bedeutend macht, liegt wahrscheinlich auch darin, dass dieser Preis auch als Mutmacher und Initiator für unterschiedlichste nachhaltige Initiativen im Unternehmensumfeld zu verstehen ist. Ich wünsche dem TRIGOS weiterhin viel Kraft, Ausdauer und die notwendige Offenheit für Neues.

 

Ernst Gugler, Unternehmensgründer & Geschäftsführer, gugler* brand-digial-print, TRIGOS Gewinner 2016
   

„Als Wirtschaftsunternehmen nachhaltig zu sein, das schafft keiner mit nur einem einzelnen ‚Leuchtturmprojekt‘. Das schaffen wir bloß dann, wenn wir unser ganzes Unternehmen als CSR-Projekt begreifen und entsprechend handeln – in jedem Prozess, jeder Maßnahme und jeder Tätigkeit in jedem Geschäftsfeld. Daher ist es sehr lobens- und unterstützenswert, dass beim TRIGOS die Unternehmen ausgezeichnet werden, die genau das tun und sich ganzheitlich um soziale, ökonomische und ökologische Belange kümmern.“

 

Hubert Rhomberg, Geschäftsführer Rhomberg Holding, TRIGOS Gewinner 2015

   

SONNENTOR durfte diesen Oskar der Nachhaltigkeit bereits 2008 und jetzt 2015 wieder in den Händen halten. Der TRIGOS ist Symbol für lebendiges TUN und WIRKEN in der österreichischen Gesellschaft. Wer sich diesem Handeln verschreibt hat sehr gute Chancen, langfristig erfolgreich zu werden. Geld ist immer ersetzbar, Menschen sind einzigartig. Deshalb haben wir uns für den nachhaltig menschlichen und langfristig erfolgreichen Weg entschieden, in Kooperation und im Gemeinwohl. 

 

Johannes Gutmann, Sonnentor, TRIGOS Gewinner 2015

   

Die Auszeichnung mit dem Trigos hat in der ganzen Retter Familie große Freude ausgelöst. Diese offizielle Anerkennung unseres  ganzheitlichen Wirtschaftens und unseres Tuns bestärkt uns als Vorbild in unserer Branche weiterhin nachhaltige Maßnahmen zu setzen. Besonders inspirierend finden wir den Kontakt und Austausch von CSR-Ansätzen mit branchenfremden Unternehmen, die sich durch das Respact-Netzwerk ergeben haben.

 

Ulli & Hermann Retter, Seminar Hotel Restaurant Retter, TRIGOS Gewinner 2013

   

Normalerweise sind wir es, die herausragende Persönlichkeiten, Unternehmen oder Projekte in der LEBENSART oder in der BUSINESSART vor den Vorhang heben. Mit dem TRIGOS wurde auch unsere Leistung einmal öffentlich gewürdigt. Das freut uns und unsere Partner noch immer. Wir sind hochmotiviert und schreiben mit noch mehr Freude als bisher über nachhaltiges Leben und Wirtschaften.

 

Roswitha Reisinger & Christian Brandstätter, Lebensart Verlag, TRIGOS Gewinner 2013

   

Wir fühlen uns verantwortlich nicht nur gegenüber unseren KundInnen. Unsere Umwelt, unsere Mitmenschen und kommende Generationen sind uns ebenso wichtig. TRIGOS als CSR Award rückt das Bewusstsein für ökologisch soziales Handeln von Wirtschaftstreibenden in den Fokus. Wir sind stolz auf unsere Nominierung für den TRIGOS 2013!

 

Katharina Kronsteiner, CULUMNATURA Geschäftsführerin, TRIGOS Nominierte 2013

 

   

Wir sind stolz, den TRIGOS für unser Hepatitis Prophylaxis Projekt in Pakistan gewonnen zu haben. Es half uns, unternehmensintern aber auch -extern noch mehr Beachtung für das Thema Nachhaltigkeit zu bekommen. Die OMV hat ihr Nachhaltigkeitskonzept unter ein Dach gestellt: „Resourcefulness". Es beschreibt, wie wir auf nachhaltige, verantwortungsvolle Weise profitables Wachstum erreichen wollen.

 

Simone Alaya, Stakeholder Management,

OMV Aktiengesellschaft, TRIGOS Gewinner 2007

   

Als stolzer Preisträger 2007 möchten wir den Organisatoren für die unermüdliche Arbeit danken, die notwendig ist, um innovative und vorbildhaft handelnde Unternehmen vor den Vorhang zu bringen.

Ein Dank gilt aber auch all den Unternehmen und Organisationen, die sich bemühen, die nachhaltige Arbeit des Vorjahrs immer wieder zu verbessern und damit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung und Vorbildwirkung leisten. Respekt!

 

Peter Buchmayr, Projektleiter Generationenmanagement

Salzburg AG, TRIGOS Gewinner 2007

   

 

 

Der TRIGOS-Award hat in Österreich ein enormes Prestige. Es ist beeindruckend, zu sehen, welchen Aufwand Firmen betreiben, um diese Auszeichnung zu erlangen. Die österreichweite Wirkung, die dadurch entsteht, ist überaus wertvoll für die Gesellschaft. Als Gewinner des Trigos 2012 haben wir stark von einem gestärkten Image in der Wirtschaft - in Folge dieser Auszeichnung - profitieren können.

 

Gregor Demblin, Co-Gründer & Corporate Communications, Career Moves, TRIGOS Gewinner 2012

   

 

 

Der Blick aufs große Ganze ist gerade beim Thema CSR unentbehrlich. Kleine Einzelmaßnahmen reichen schon für viele aus, um sich mit dem Deckmäntelchen Nachhaltigkeit zu schmücken. Der TRIGOS jedoch bewertet das ganzheitliche und strategische Engagement eines Unternehmens, Blender haben keine Chance. Der Gewinn des TRIGOS Award 2012 hat für EVVA deshalb eine sehr große Bedeutung. EVVA wünscht alles Gute zum 10-jährigen Jubiläum!

 

Stefan Ehrlich-Adám, CEO, EVVA Sicherheitstechnologie, TRIGOS Gewinner 2012

   

 

Der TRIGOS und die damit verbundene öffentliche Wertschätzung zeigen, dass Unternehmen, die Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft beweisen, auf dem richtigen Erfolgsweg sind. Auch wir dürfen uns zur Gruppe der TRIGOS-Gewinner zählen. Im Namen der gesamten OÖ. Ferngas-Gruppe gratuliere ich herzlich zum 10. Geburtstag und sage „Danke" an das TRIGOS-Team für das langjährige Engagement!

 

Johann Grünberger, Vorstandsvorsitzender

OÖ. Ferngas AG, TRIGOS Gewinner 2012

   

 

 

 

Die soziale Verantwortung in unserem Handeln betrifft uns alle. Mit dem TRIGOS wird die Buntheit an unterschiedlichen Ansätzen und Wegen in die richtige Richtung aufgezeigt. Aus meiner Sicht ist der TRIGOS daher eine wichtige Ideenbörse. Gerade durch besondere Vorzeigeprojekte wird die Kreativität im Bereich der sozialen Verantwortung forciert. Es spornt an, die eigenen Möglichkeiten zu prüfen und ermutigt gleichzeitig, sie auch umzusetzen.

 

Georg Hartmann, Projektentwicklung
WINDKRAFT SIMONSFELD AG, TRIGOS Gewinner 2007

 

   

 

 

 

 

Die EVN stellte sich der Herausforderungen, die mit der Einführung von europäischen Standards bei der Stromversorgung in der bulgarischen Roma-Siedlung Stolipinovo verbunden waren. In Zusammenarbeit mit lokalen NGOs wurde die Infrastruktur erneuert, der Energieverbrauch reduziert und gleichzeitig die Zahlungsmoral verbessert. Eine sensible und konsensorientierte Vorgehensweise war uns ein Anliegen für einen gelungenen Stakeholderdialog und wurde mit dem TRIGOS-Preis 2010 ausgezeichnet. EVN wünscht dem TRIGOS Team alles Gute zum 10jährigen Jubiläum und weiterhin viel Erfolg!

 

Peter Layr, Sprecher des Vorstands

EVN AG, TRIGOS Gewinner 2008

   

 

 

 

Wir sind sehr stolz darauf, die TRIGOS-Auszeichnung im Jahr 2008 erhalten zu haben. Diese renommierte Auszeichnung hat uns weiter in unserem sozialen Handeln bestärkt und zeigt zudem auf, wie wichtig die Arbeit von TRIGOS für unsere Gesellschaft ist. Deshalb wünschen wir den Verantwortlichen zum zehnjährigen Bestehen weiterhin viel Erfolg, Kraft und Leidenschaft, um auch zukünftig das weitreichende Engagement vieler Unternehmen in Österreich anzuerkennen und auszuzeichnen – zum Wohle aller.

 

Anita Lafer, Geschäftsführerin

Great Lengths, TRIGOS Gewinner 2008

   

 

 

 

 

Als Preisträger 2006 in der Kategorie Gesellschaft, sowie als viermaliger Stifter des Sonderpreises für Chancengleichheit, sind wir dem TRIGOS besonders verbunden und gratulieren herzlich zum 10-jährigen Bestehen. Der TRIGOS macht Unternehmern Mut, neue Wege zu gehen und verdeutlicht durch zahlreiche Best-Practice-Beispiele, das auf ernst gemeintes Engagement, wie der sparsame Einsatz von Ressourcen, faire Geschäftspraktiken oder eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, nicht mehr verzichtet werden kann.

 

Thomas Lutz, Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Unternehmenssprecher

Microsoft Österreich, TRIGOS Gewinner 2006

   

Erfolg ist für uns, wenn wir gemeinsam einen hohen Nutzen für möglichst viele erreichen und auch zukünftigen Generationen die Lebensgrundlagen sichern. Denn der höchste Nutzen für alle ist zugleich der größte persönliche Erfolg. Der TRIGOS brachte die Bestätigung, dass sich unser Unternehmen auf dem richtigen Weg befindet.

 

Susanne Meininger, Geschäftsführerin

Verpackungszentrum Graz, TRIGOS Gewinner 2004

   

 

Der TRIGOS gibt all jenen Unternehmen eine Bühne, die Benehmen, Respekt und Verantwortung in ihrem täglichen wirtschaften umsetzen. Dies ist meiner Meinung nach unerlässlich für ein überleben der Menschheit auf diesem Planeten. Danke an den TRIGOS, dass damit Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit und Vorbildwirkung auf Unternehmensebene geschaffen wird! Auf dass noch viele Unternehmen einreichen und es den TRIGOS noch viele Jahre gibt!

 

Lisa Muhr, Gesellschafterin

Göttin des Glücks OG, TRIGOS Gewinner 2010

   

Nachhaltigkeit bedeutet für mich, die Verantwortung täglich wahr zu nehmen, die man gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt hat. Nachhaltiges Arbeiten stiftet Sinn, Lebensfreude und Respekt für alle Menschen und die Natur. Der TRIGOS stiftet durch seine Auszeichnung einen wesentlichen Beitrag, nachhaltiges Handeln in ganz Österreich umfassend zu fördern und zu honorieren.

 

Thomas Pirktl, Geschäftsleitung

Alpenresort Schwarz, TRIGOS Gewinner 2011

   

 

 

 

Corporate Social Responsibility muss immer sowohl nach innen wie auch nach außen gerichtet sein und auf nachhaltige Verbesserungen im Umfeld des Unternehmens abzielen. Durch die Teilnahme am TRIGOS  hat CSR in unserem Unternehmen noch mehr an Bedeutung gewonnen und wir hoffen, durch unsere Aktivitäten auch andere Organisationen zu mehr sozialer Verantwortung motivieren zu können. Insbesondere wollen wir auch KMU signalisieren, dass die Umsetzung von CSR-Projekten nicht nur in Großkonzernen möglich ist.

 

Martin Röhsner, Geschäftsführer

Die Berater, TRIGOS Gewinner 2006

   

 

Gratuliere zu der 10-jährigen Erfolgsgeschichte! Der TRIGOS hat sich in dieser Zeit zu einer Marke entwickelt, die in der Wirtschaft eine anerkannte Größe geworden ist und für Verantwortung und ein respektvolles Miteinander steht! Das sind auch für uns ganz wichtige Werte und wir stolz, zu den TRIGOS-Gewinnern zu gehören!

 

Gertrude Schatzdorfer, Geschäftsführende Gesellschafterin

SCHATZDORFER Gerätebau GmbH & Co KG, TRIGOS Gewinner 2009

   

Der Gewinn des TRIGOS hat dazu beigetragen, soziale Verantwortung als Betrieb sowohl intern, als auch in der Arbeit nach außen noch besser zu verankern und zu transportieren. Er ist eine gute Grundlage für weitere konkrete Schritte in Richtung sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit, was auch unserer an Kirchlichkeitskriterien ausgerichteter Unternehmensethik entspricht.

 

Franz Schils, Stiftsdirektor

Stift St. Georgen am Längsee, TRIGOS Gewinner 2007

   

Gerade weil für uns die Nachhaltigkeit des gesamten Produktionsprozesses gelebte Unternehmensphilosophie ist, sind wir stolz darauf, mit dem Trigos 2011 in der Kategorie „Markt" für unsere Bio-Serie Organic Touch ausgezeichnet worden zu sein – Natur, berührt eben! Diese Wertschätzung bestätigt unser Engagement und ermutigt uns, weiterhin auf traditionsreiche Werte und auf den Produktionsstandort Österreich zu setzen.

 

Philipp Schulner, CEO

framsohn frottier GmbH, TRIGOS Gewinner 2011

   

 

Mit dem TRIGOS wurde ein wichtiges Symbol für unternehmerische Verantwortung in der österreichischen Wirtschaftslandschaft geschaffen. Als Compuritas 2011 den Award erhielt, war das vor allem eine ganz wichtige Bestätigung für die Anwendung von ökologisch-sozialer Verantwortung als zentrale Unternehmensstrategie. Ich wünsche dem engagierten Team von respACT und allen zukünftigen GewinnerInnen alles Gute.

 

Rüdiger Wetzl, Geschäftsführer

Compuritas, TRIGOS Gewinner 2011

Träger
& Sponsoren
http://trigos.at/