Thursday 2. December 2021

Jurybegründungen TRIGOS Niederösterreich 2013

 

 

Kastner GroßhandelsgesmbH

Corporate Social Responsibility ist beim Waldviertler Familienunternehmen Kastner fest im Kerngeschäft verankert. Dies bestätigen die Förderung der Nahversorgung im ländlichen Raum ebenso wie der kontinuierliche Ausbau des Bio-Sortiments. Zudem leistet Kastner als Zulieferer von Gastronomiebetrieben sowie als Kooperationspartner in Schulen wichtige Bewusstseinsbildung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Die Errichtung energieautarker Standorte sowie einer CO2-neutralen Logistik zeigen das ökologische Engagement des Unternehmens. Unter dem Motto „Kastner handelt gesund“ werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfassende Maßnahmen zur Gesundheitsförderung angeboten. Darüber hinaus trägt eine innerhalb des Unternehmens installierte CSR-Arbeitsgruppe dazu bei, die MitarbeiterInnen auch in ihrem privaten Umfeld mit dem Thema Nachhaltigkeit vertraut zu machen. Kastner zeigt damit eindrucksvoll, wie dem Prinzip der Nachhaltigkeit innerhalb aber auch außerhalb des Unternehmens Folge geleistet werden kann.

 

B. Braun Austria GmbH

Mit ihrem ganzheitlichen Verständnis von CSR kann B.Braun Austria GmbH zu Recht als ein Vorreiter in der Gesundheitsbranche bezeichnet werden. Unter dem Titel „Bürger der Gesellschaft“ ist soziale Verantwortung fest in die Unternehmensphilosophie integriert. Dabei achtet das Unternehmen stets auf eine enge Verbundenheit mit der Region. Besonders das umfassende gesellschaftliche Engagement unter Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Form von Corporate Volunteering überzeugte die Jury. Hohe Maßstäbe setzt das Unternehmen darüber hinaus im Bereich der Lehrlingsausbildung für Menschen mit speziellen Bedürfnissen. Im Kerngeschäft achtet B. Braun auf höchstmögliche Sicherheitsstandards ihrer Produkte. Mit innovativen Systemen ist dem Unternehmen außerdem der Ausstieg aus fossilen Energieformen gelungen, wodurch die Energiekosten um ein Viertel gesenkt werden konnten.  Eine Logistikkooperation zur Optimierung des Ladevolumens runden das Nachhaltigkeitsprofil von B.Braun eindrucksvoll ab.

 

GARTENleben

Das Kerngeschäft des Kleinunternehmens GARTENleben ist durch den Fokus auf naturnahes, biologisches Gärtnern sowie biologische Landwirtschaft von Grund auf nachhaltig. Durch den Verzicht von Kunstdünger werden nicht nur die schädlichen Auswaschungen ins Grundwasser reduziert, sondern auch die Biodiversität des Bodens geschützt. Die Jury honorierte dabei insbesondere die Rückführbarkeit der Produkte in den natürlichen Kreislauf. Alle Rohstoffe werden darüber hinaus aus dem regionalen Umfeld – und wenn möglich unter Einbindung sozialer Einrichtungen – bezogen. Der „Juhu-Tag“ - ein zusätzlicher Urlaubstag für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, „Schmausen und Plauschen“ – einmal wöchentlich kostenloses Mittagessen für die Belegschaft sowie der Beitritt zur Charta zur neuen Vereinbarkeit Eltern–Wirtschaft bestätigen den verantwortungsvollen und wertschätzenden Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit der Errichtung einer „Guten Tatenbank“ beweist das Unternehmen darüber hinaus eine kontinuierliche Weiterentwicklung und ist damit zu Recht als CSR-Vorreiter zu bezeichnen.

 

Gutding OG – Newcomer
Der NÖ-Sonderpreis für den „Besten CSR-Newcomer“ geht an die 2012 gegründete Gutding OG. Das noch junge Unternehmen bietet mit seinem Geschäft in St. Pölten eine Plattform für in jeder Hinsicht nachhaltige Produkte. Die Produktkriterien umfassen biologischen Anbau, fairen Handel und Handarbeit ebenso wie die Recyclingfähigkeit, Regionalität und soziale Kriterien. Auch der Innovationsgrad der Produkte kommt nicht zu kurz:  Taschen aus Fahrradschleuchen, Duschgel in der Recyclingflasche, Kinderkleidung aus Herrenhemden sind nur ein paar Beispiele des umfangreichen Produktsortiments. Sowohl im Kundenkontakt als auch in Kooperationen mit Schulen wird das Gegenüber für bewusstes Einkaufen und nachhaltiges Wirtschaften sensibilisiert. Die Jury sieht in dem Unternehmen großes Potential und honoriert vor allem die Hebelwirkung als Verkaufsplattform für viele Start-ups mit nachhaltigem Kerngeschäft.

 

Träger
http://trigos.at/