Samstag 29. April 2017
25.04.2017

Sustainable Development Goal #12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster

Das SDG 12 bietet einen globalen Zielrahmen für Energieeffizienz, nachhaltige Infrastruktur und eine bessere Lebensqualität

„Nature provides a free lunch but only if we control our appetites – William Ruckelshaus

 

Die Weltbevölkerung wächst, aber unsere Ressourcen sind endlich. Sollte die Gesamtbevölkerung im Jahr 2050 9,6 Milliarden Menschen erreichen, sind umgerechnet fast drei Planeten notwendig, um die Ressourcen für unseren gegenwärtigen Lebensstil bereitzustellen. Das SDG 12 bietet einen globalen Zielrahmen für Energieeffizienz, nachhaltige Infrastruktur und eine bessere Lebensqualität für alle.

 

 

22.03.2017

1. Global Compact General Meeting 2017

Unser Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs)

Bei einem beeindruckenden Panoramablick über Wien trafen Sie sich 40 TeilnehmerInnen des Global Compact Netzwerkes Österreichs im Rahmen des 1. Global Compact General Meetings bei Ernst & Young (EY). In einem partizipativen Prozess wurden einzelne SDGs herausgearbeitet, deren Umsetzung für die TeilnehmerInnen von besonderer Bedeutung ist. Außerdem wurde im Rahmen der Veranstaltung der Lenkungskreise des Global Compact Netzwerkes Österreich gewählt.

05.04.2017

Sustainable Development Goal #11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte und Siedlungen sollen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestaltet werden. Dies eröffnet auch für Unternehmen viele Möglichkeiten.

Das SDG 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden" bietet einen globalen Zielrahmen, damit Städte den künftigen ökologischen und sozialen Herausforderungen gewachsen sind.

Unternehmen können in Zusammenarbeit mit Politik und Zivilgesellschaft einen großen Teil zur Zukunftsfähigkeit urbaner Räume beitragen.

06.02.2017

SDG Videoreihe - Welche Beiträge leisten Unternehmen zu den Nachhaltigkeitszielen?

EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft und Politik schildern, was österreichische Unternehmen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen tun können.

Der UN Global Compact bekam von den Vereinten Nationen den Auftrag die Umsetzung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) durch Unternehmen voranzutreiben. Das Global Compact Netzwerk Österreich als lokales Netzwerk kommt diesem Auftrag auf nationaler Ebene nach.

17.01.2017

Aktuelle Studie: Better Business, Better World

Nachhaltig Wirtschaften und neue Möglichkeiten wahrnehmen durch die Integration der Sustainable Development Goals in das Geschäftsmodell.

Die Business and Sustainable Development Commission (BSDC), ein Gremium aus WirtschaftsexpertInnen und UnternehmerInnen, wie Paul Polman (CEO Unilever), Lise Kingo (Executive Director UN Global Compact) oder Peter Bakker (Präsident WBCSD) veröffentlichte im Jänner 2017 die Studie „Better Business, Better World“. Die zentrale Aussage der Studie ist, dass die Ausrichtung des  Geschäftsmodells an den Sustainable Development Goals (SDGs) den idealen Rahmen bietet, um sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu wirtschaften und somit eine `better world` mitzugestalten.

28.11.2016

Österreichische Unternehmer unterstützen die weltweit gültigen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Führende UnternehmensvertreterInnen entwickelten gemeinsam Lösungsansätze für globale Herausforderungen. Inspiration lieferten Ashoka, atempo, gugler*, Pessl und whatchado.

Das Executive Meeting des UN Global Compact, der weltweit größten Initiative für Unternehmensverantwortung, bot 40 teilnehmenden Vorständen und GeschäftsführerInnen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Abends standen die 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, die mit Jänner 2016 in Kraft traten. Veranstaltet wurde der Event im Erste Campus in Wien durch das Global Compact Netzwerk Österreich. Das Netzwerk ist zentraler österreichischer Ansprechpartner für die Umsetzung der Sustainable Development Goals durch die österreichische Wirtschaft.

18.11.2016

Aktuelle Entwicklungen bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals

Erste Staaten stellen nationale Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Sustainable Development Goals vor.

Der aktuelle Quartalsbericht (Oktober 2016) des European Sustainable Development Networks (ESDN) beschreibt die neuesten Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Agenda 2030 in ausgewählten europäischen Staaten, darunter Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Montenegro, Norwegen, Schweiz.  

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://trigos.at/