Dienstag 28. März 2017
24.03.2017

Unconscious Bias - Lösungsstrategien und praktische Interventionen für mehr personelle Vielfalt

Nachbericht des respACT-Arbeitsgruppentreffens zu MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Wie kann man vorgefasste Meinungsbilder im Umgang mit MitarbeiterInnen vermeiden? Diese Frage stand im Fokus des respACT- Arbeitsgruppentreffens am 15. März 2017 bei SAP. Als ExpertInnen waren Manfred Wondrak (factor-D Diversity Consulting), Vera Budway (Erste Group Bank), Monika Haider (equalizent) und Chad Navrude (SAP) mit dabei.

01.03.2017

„Unconscious bias“

Wie vorgefasste Meinungsbilder nachhaltiges Wirtschaften beeinflussen

Jeder erlebt Situationen wie diese: obwohl wir unvoreingenommen, nicht diskriminierend und mit einem offenen Mind Set an neue Aufgaben oder Personen herantreten möchten, sind wir nicht dazu im Stande Vorurteile und Vorlieben gänzlich zu überwinden.

 

Bei der respACT-Arbeitsgruppe „MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz wird das Thema „Unconscious bias – Blinde Flecken im Umgang mit personeller Vielfalt“ diskutiert. Dieses Thema ist jedoch nicht nur im HR-Bereich relevant. Unbewusste Voreingenommenheit blockiert nachhaltiges Handeln in vielen Situationen. Erfahren Sie am 15. März wie Sie diesen begegnen können (Details und Anmeldung).

12.06.2015

Disability is the new green!

Nachlese zum Business Breakfast von Career Moves, der Industriellenvereinigung und respACT

Die Angst, etwas Falsches in Bezug auf Menschen mit Behinderung zu sagen, ist nach wie vor groß. Es ist jedoch wichtig darüber zu sprechen, was es für eine gelungene Integration ins Arbeitsleben braucht. Das Business Breakfast bot dazu Gelegenheit.

20.11.2013

Unternehmerfrühstück in Vorarlberg zum Thema „Generationenmanagement“

Wie können Unternehmen dem demografischen Wandel begegnen?

Der Fachkräftemangel ist ein spürbares Symptom der alternden Gesellschaft: 2030 wird fast ein Drittel der österreichischen Bevölkerung 60 Jahre alt oder älter sein. Das bedeutet für Unternehmen, sich auf längere Lebensarbeitszeiten ihrer MitarbeiterInnen einzustellen. Beim Unternehmerfrühstück im Showroom der Firma Zech in Götzis wurde zum Thema informiert und diskutiert.

29.10.2013

respACT-Unternehmertreffen zum Thema „CSR & HR“ bei Mondi Frantschach

1. Steirisch-Kärntnerisches respACT-Mitgliedertreffen fand großen Anklang

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich am 28. Oktober 2013 über 50 respACT-Mitglieder und Interessierte in der Papierfabrik von Mondi Frantschach in Unterkärnten ein, um über verantwortungsvolles Personalmanagement zu diskutieren.

11.07.2013

respACT Business Lunch zu "CSR & HR" in Kärnten

Kärntner UnternehmerInnen diskutierten in Pörtschach zu verantwortungsvollem Personalmanagement.

Hans Roth, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der steirischen Saubermacher Dienstleistungs AG referierte beim exklusiven respACT Business Lunch im Schloss Seefels in Pörtschach zum Thema „CSR & Human Resources – eine notwendige Symbiose. Auch in der Krise?“.

11.07.2013

Exklusives Angebot für respACT-Mitglieder: Innovative Projekte zum Thema “Verantwortungsvolles Personalmanagement” auf europäischer Ebene ausgeschrieben

Unter dem Titel „Skills for Jobs – Fähigkeiten für Arbeitsplätze“ stellen wir Ihnen neun Initiativen der respACT-Partnerorganisation CSR Europe vor

Um existierende Unternehmensinitiativen im Bereich CSR und Human Resources zu verbessern, startete die respACT-Partnerorganisation CSR Europe die Kampagne “Skills for Jobs”. Die vier zentralen Aktionsbereiche sind Innovation am Arbeitsplatz, Unterstützung für Unternehmertum, Förderung von gefragten Qualifikation und Bekämpfung sozialer Ausgrenzung.

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://trigos.at/