Mittwoch 29. März 2017
17.01.2017

Aktuelle Studie: Better Business, Better World

Nachhaltig Wirtschaften und neue Möglichkeiten wahrnehmen durch die Integration der Sustainable Development Goals in das Geschäftsmodell.

Die Business and Sustainable Development Commission (BSDC), ein Gremium aus WirtschaftsexpertInnen und UnternehmerInnen, wie Paul Polman (CEO Unilever), Lise Kingo (Executive Director UN Global Compact) oder Peter Bakker (Präsident WBCSD) veröffentlichte im Jänner 2017 die Studie „Better Business, Better World“. Die zentrale Aussage der Studie ist, dass die Ausrichtung des  Geschäftsmodells an den Sustainable Development Goals (SDGs) den idealen Rahmen bietet, um sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu wirtschaften und somit eine `better world` mitzugestalten.

18.11.2016

Aktuelle Entwicklungen bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals

Erste Staaten stellen nationale Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Sustainable Development Goals vor.

Der aktuelle Quartalsbericht (Oktober 2016) des European Sustainable Development Networks (ESDN) beschreibt die neuesten Entwicklungen im Bereich der Umsetzung der Agenda 2030 in ausgewählten europäischen Staaten, darunter Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Montenegro, Norwegen, Schweiz.  

Nachbericht: Reality Check: 40 Jahre OECD Leitsätze für multinationale Unternehmen

Was sind die jüngsten Entwicklungen der OECD-Leitsätze und wie können Unternehmen diese nutzen, um einen positiven Beitrag zum globalen ökonomischen, ökologischen und sozialen Fortschritt beizutragen?

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen wurde eine Diskussionsveranstaltung abgehalten, an der VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft teilnahmen. Thema des Treffens, das vom österreichischen Nationalen Kontaktpunkt der OECD-Leitsätze gemeinsam mit der Industriellenvereinigung (IV) organisiert wurde, war die Entwicklung und Funktion der Leitlinien.

06.06.2016

UN Sustainable Development Goals – Arbeitsgruppe für Unternehmen

193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen, darunter auch Österreich, haben sich verpflichtet die Sustainable Development Goals (SDGs) bis 2030 umzusetzen. Unternehmen spielen eine wichtige Rolle bei der Erreichung dieser 17 Ziele für Nachhaltigkeit.

Beim 1. Termin der Arbeitsgruppe zu den Sustainable Development Goals am 31. Mai tauschten sich UnternehmensvertreterInnen über Chancen und Potentiale der Ziele für nachhaltige Unternehmen aus. Gemeinsam mit Renate Lackner-Gass vom Energieversorger EVN und Michael Sasse von der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) wurden Maßnahmen diskutiert, mit denen die Ziele in die Organisation integriert werden können.

30.03.2016

Kooperation von respACT und „die WIRTSCHAFT“

CSR-Sonderausgabe in KMU-Magazin "die WIRTSCHAFT" – Exklusive Rabatte für respACT-Mitglieder

Was Corporate Social Responsibility umfasst und wie man Nachhaltigkeit perfekt in den Unternehmensalltag integriert, zeigt die Medienkooperation von respACT und Österreichs KMU-Magazin „die WIRTSCHAFT“ in einem gemeinsamen Themenspecial. In dem Sonderheft werden vor allem positive Beispiele aus der Unternehmens-Praxis gezeigt, aber auch Tipps und News aus der Welt der Nachhaltigkeit sollen nicht zu kurz kommen.

21.07.2016

Kärntner Unternehmen engagieren sich für den Klimaschutz

Zahlreiche Kärntner Unternehmen diskutierten beim respACT-Business Lunch in Pörtschach, wie gemeinsam Aktivitäten zum Schutz des Klimas vorangetrieben werden können.

Peter Umundum von der Österreichischen Post AG gab Einblicke in die mehrfach ausgezeichneten Maßnahmen des Unternehmens. respACT, die Plattform für verantwortungsvolles Wirtschaften in Österreich, organisierte die Veranstaltung gemeinsam mit der BKS Bank, der Industriellenvereinigung Kärnten sowie der Wirtschaftskammer Kärnten.

30.03.2016

Sustainable Development Goal #5: Geschlechtergleichstellung

respACT stellt jedes der 17 UN Sustainable Development Goals (SDGs) vor und zeigt, wie Unternehmen zur Umsetzung beitragen können.

Bereits die Millennium Development Goals (MDGs) konnten beachtliche Erfolge für die Gleichstellung von Mann und Frau erzielen. Der Anteil der in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen tätigen Frauen an allen weiblichen Erwerbstätigen sank zwischen 1991 und 2015 um 13%. Frauen sind heute so gut ausgebildet wie nie zuvor. Dennoch sind sie in Entscheidungs- und Führungspositionen weiterhin stark unterrepräsentiert

 
 
2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://trigos.at/